Die WF bleibt vorübergehend geschlossen.

Liebe Gäste,
wegen Renovierungsarbeiten auch Aufgrund der aktuellen Umstände im Zusammenhang mit dem Corona-Virus COVID-19 bleibt unsere
WF Cocktail & Cafébar vom 01.01.2021 bis voraussichtlich 01.11.2021 leider für Besucher/-innen geschlossen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!



 

Kleine Kneipe mit großem Charme
Die Funzel in Stuttgart

 

Die klassische Kneipe stirbt in Deutschland aus. Doch in Heslach im Süden Stuttgarts befindet sich eine ganz besondere Gaststätte: Die Funzel. Gastwirtin Martina ist sehr stolz auf Deutschlands vielleicht kleinste Eckkneipe. Ohne Tresen ist die Bar nur 17 qm groß. Sie wurde am 22.11.1976 von Karin Schomogyi gegründet und hat sich inzwischen als Instanz in Stuttgart etabliert.
Ganz egal, ob Jugendliche, Männer, Frauen oder gemischte Gruppen hier einkehren – sie bekommen vor allem herzliche Gastfreundlichkeit. Als Bier wird ausschließlich Warsteiner ausgeschenkt. Daneben bietet die Bar auch viele Schnäpse an. Das war es jedoch auch schon, keine komplizierte Getränkewahl, kein Schnickschnack. Stattdessen puren Alkoholgenuss im urigen und familiären Umfeld.

 


Warum die Kneipe immer einen Besuch wert ist

Ein Geburtstag oder einfach der Wochenendbeginn – Anlässe zum Feiern gibt es viele. Natürlich kann man mit anderen Menschen in der angesagten Szene-Strandbar oder im modernsten Nachtclub zusammenkommen, aber die Funzel besticht durch ihre absolute Schlichtheit. Hier bekommt man seinen Jägermeister aus einem Tequilaglas oder sein Bier aus dem mitgebrachten BVB-Krug. Wenn man mal ehrlich ist, braucht man auch keine 40 Sorten Rum und die Minze im Mojito. Martinas Gaststätte steht für sich. Und das Warsteiner.


Jugendliche ab 18 Jahren sind ebenso herzlich eingeladen wie Frauen, die einen entspannten Mädelsabend in der lokalen Kneipe erleben wollen. Fußball wird nicht mehr gezeigt – also perfekt, um einfach nur ein kaltes Bierchen zu genießen. Sky würde auch die reizvolle Atmosphäre der Kneipe stören. Viele Stammgäste sind jedoch Männergruppen, die ihr Herrengedeck gerne in der Funkel genießen – egal ob zum Feierabend, an Feiertagen oder abends mit Freunden.


Die Gastwirtin kann schon von vielen besonderen Gästen und Sauf-Abenden berichten. Die Stammgäste wissen, was sie an ihrer charmanten Eckkneipe haben: Ein offenes Ohr bei persönlichen Problemen, neue Touristenbesuche oder einfach abwechselnde Gäste. Highlight ist jedes Jahr der CSD-Umzug mit seinen verrückten Leuten. Stammgäste müssten oft auch gar nicht mehr viel reden. Reinkommen, Bier bekommen, Trinken, Gehen. Das wünscht man sich doch. Martina weiß genau, was ihre Gäste brauchen und diese wissen genau, was sie in der Funkel bekommen. Darum fühlt man sich in der Kneipe auch gleich wohl und zu Hause.

Besser als jeder Irish Pub und ein super Ersatz-Wohnzimmer

Stammgäste sehen die Funkel als ihr zweites Wohnzimmer. Touristen sie als Möglichkeit, die typisch deutsche Trinkkultur zu erleben. Und neue Gäste starten (und beenden auch) hier ihre Kneipentour quer durch die Stadt. Martina und ihre Stammgäste erzählen gerne von den Erlebnissen in der Funkel. Ein Ire beispielweise überredete eines Abends mehrere Gäste, ihm zu Stuttgarts bestem Irish Pub zu begleiten. Erst dann fiel ihm aus, dass er sowohl den Namen als auch die genaue Position dieser ominösen Bar vergessen hatte. Er saß dann einfach nur noch auf dem Bürgersteig. Alle Anderen kehrten enttäuscht in die Funkel zurück – schließlich konnte so der Abend noch gerettet werden.
Im Stuttgarter Viertel Heslach gibt es besonders viele Kneipen. Allerdings ist wohl keine so klein und gemütlich wie die Funzel. Und wenige können sicher auf eine so beachtliche Schnapsglas-Sammlung blicken. Es kommt eben nicht nur drauf an, dass Schnaps drin ist, sondern auch, dass es möglich originell ausgeschenkt ist. Das Ambiente in Deutschland vielleicht kleinster Kneipe sollte sich niemand entgehen lassen, denn das ist einfach nur großartig.